Interview: Drei Fragen an den Stifter

Der Forschungsförderpreis der Vogel Stiftung

Was ist der Forschungsförderpreis?
Dieser Förderpreis unterstützt generell die wissenschaftlichen Forschungen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Der Preis soll einerseits durch den finanziellen Beitrag gewährleisten, dass erwiesenermaßen hochtalentierte Forscher in ihrem Forschungsvorhaben unterstützt werden, um wirtschaftlich unabhängig am Projekt weiterarbeiten und notwendige Forschungsnetzwerke knüpfen können. Andererseits soll der Preis durch die Auszeichnung Öffentlichkeit schaffen und durch das Renommee Ansporn und weitere Unterstützung erzeugen. Damit möchte die Vogel Stiftung die Entwicklung wissenschaftlicher Exzellenz an der Alma Julia mit vorantreiben. Im Vordergrund steht der Impuls, der durch die Vergabe des Förderpreises ausgelöst wird. Das passt trefflich zum Motto der Vogel Stiftung „Stiften heißt anstiften“.


Wie kamen Sie auf die Idee?
Forschung zu fördern macht Spitzenleistungen sichtbar! Dies bewegt Forschung zu neuen Errungenschaften und ist damit die gesellschaftliche Grundlage von morgen. Ich bin sicher, dass wir das Morgen gestalten müssen und dass die Vogel Stiftung dabei helfen kann. Bis dato fand die Verleihung im Rahmen eines Konzerts des Würzburger Monteverdichors in der Neubaukirche der Alma Julia statt. Das ist eine sehr wichtige Veranstaltung für den Forschungsförderpreis. Gerne lade ich alle Interessierten zur Preisverleihung am 12. Juni 2016 ab 15:00 Uhr in die Neubaukirche ein. Der Eintritt ist frei.


Was soll bewirkt werden?
Mit dieser Förderung erhöhen auch wir die Popularität der Forschung und die Attraktivität des Wissenschaftsstandorts Würzburg und stärken damit letztlich seine Forschungsqualität. Zudem ist klar: Ohne solche Spitzenleistungen, die gefördert werden müssen, wird Deutschland international nicht mithalten können. Die Höhe der jährlichen Unterstützung beträgt 25.000 Euro. Die Förderung begann 2014.

 

  Übergabe des Forschungsförderpreises 2016 (v.li.): David Brandstätter (Vorsitzender Universitätsbund), Dr. Kurt Eckernkamp (Stifter Vogel Stiftung), Dr. Tobias Grundgeiger und Oliver Happel (Preisträger, nicht im Bild: Prof. Dr. Thomas Wurmb), Prof. Dr. Alfred Forchel (Präsident Universität Würzburg). (Foto: Untch/Vogel Business Media)

 

 

 

Übergabe des Forschungsförderpreises 2016

 

Forschungsförderpreis 2016 der Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp

Forschungsförderpreis 2016 der Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp